Petition

Koordiniert von Pro Schweiz, haben überparteiliche Kreise eine Petition lanciert: Das Parlament soll sich dafür einsetzen, dass der WHO-Pandemiepakt National- und Ständerat unterbreitet werden. Es geht nicht an, dass so ein Abkommen ohne parlamentarische Behandlung durchgewunken wird.

Unterzeichnen auch Sie die Petition: Nur wenn der Bundesrat dieses Abkommen dem Parlament vorlegt, ist ein Referendum gegen das Abkommen möglich, so dass die Bevölkerung darüber abstimmen kann!

23`825

Unterschriften

Petition «WHO-Pandemieabkommen – Nein danke!»

Die Unterzeichnenden fordern die Mitglieder von Nationalrat und Ständerat auf, darauf hinzuwirken, dass das WHOPandemieabkommen dem Parlament unterbreitet und nicht unterzeichnet wird.

Der Informationsaustausch innerhalb der WHO ist wichtig. Doch die Einmischung der WHO in die Politik ihrer Mitgliedstaaten sowie verpflichtende Vorschriften, welche die politischen Mitbestimmungsrechte der Bürgerinnen und Bürger einschränken, sind strikte abzulehnen.

Die Räte müssen erwirken, dass der Bundesrat den Pandemiepakt dem Parlament vorlegt. Nur auf diesem Weg ist im Falle eines positiven Parlamentsbeschlusses ein Referendum gegen das Abkommen möglich, so dass die Bevölkerung darüber abstimmen kann.